Behandlungsspektrum

Mein therapeutisches Angebot

Mein Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Familien sowie junge Erwachsene, die Hilfe und Unterstützung bei belastenden Lebensumständen, psychischen Erkrankungen, emotionalen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten benötigen. Insbesondere bei Kindern ist der Einbezug von Bezugspersonen, meist den Eltern, besonders wichtig. Ich biete sowohl eine einzel- als auch gruppentherapeutische* Behandlung an.

Wer kann behandelt werden?
Grundsätzlich können sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, an meine Psychotherapiepraxis wenden. Zunächst muss geklärt werden, um welche Art der psychischen Beeinträchtigung es sich handelt.

Eine Behandlung kann u.a. bei folgenden Störungsbildern indiziert sein:

  • Ängsten
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Ausscheidungsstörungen (Einnässen, Einkoten)
  • Depressive Episoden
  • Störungen in der Emotionsregulation, Selbstverletzendes Verhalten
  • Umgang mit chronischen Erkrankungen, z. B. Epilepsie, Diabetes, Asthma, Neurodermitis etc.
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, Essattacken, Binge eating disorders)
  • Kopfschmerzen (z.B. chronischer Spannungskopfschmerz, Migräne)
  • Mutismus
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen/ Traumafolgestörungen
  • Reaktionen auf belastende Lebensereignisse im Sinne einer Anpassungsstörung,
    • Mobbing, Cybermobbing
    • Trennung der Eltern
    • Verlust/ Tod eines Menschen
    • onkologische, hämatologische Erkrankungen: palliative Stadien können psychotherapeutisch bei Vorliegen einer psychischen Erkrankung ambulant behandelt werden (in der Praxis, bei medizinischer Indikation auch Hausbesuche innerhalb Mannheims möglich)
    • Kinder krebs- oder körperlich kranker Eltern/ Geschwister krebs- oder körperlich kranker Kinder
  • Schlafstörungen, z.B. Ein- und Durchschlafschwierigkeiten
  • Schulschwänzen
  • Selbstwertproblematik
  • Somatisierungsstörungen
  • Stress und Leistungsdruck
  • Ticstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten, z.B. aggressives, verweigerndes und oppositionelles Verhalten
  • starkes Verlangen zum Beispiel nach Alkohol, Medikamenten, Drogen und Internet
  • Zwangsstörungen

*Gruppentherapie

Es werden in meiner Praxis Gruppentherapien (1x/Woche 100 min / Gruppe mit 5 Teilnehmern, ca. 12 Einheiten/ Gruppe). Die Kosten für die Gruppe werden von der gesetzlichen Krankenkasse vollumfänglich übernommen. Bitte kontaktieren Sie mich telefonisch in meiner telefonischen Erreichbarkeit oder sprechen Ihre Anfrage auf den AB, um ein Erstgespräch und mehr Informationen anzufragen (Tel: 0621-42944658). Gerne können Sie auch über gruppenplatz.de eine Buchungsanfrage stellen: https://gruppenplatz.de/therapeuten/praxis-fur-kinder-und-jugendlichenpsychotherapie

Derzeit führe ich Gruppentherapien zu folgenden Themen durch:

Gruppe „Selbstsicherheit für Jugendliche und junge Erwachsene“, Anmeldungen möglich

Wann: geplant montags sowie dienstags ab 16.15-17.55 Uhr.

Zielgruppe:  Ab 16+ Jahren, geeignet für Patient*innen, die Skills im Umgang mit Stress erlernen wollen oder in sozialen Situationen mit Gleichaltrigen oder Erwachsenen selbstsicherer werden möchten. Du machst dir ständig einen Kopf was wohl die anderen denken, hast Angst, dass die anderen schlecht von dir denken oder hast Angst etwas Falsches zu machen oder möchtest gerne alles perfekt machen und traust dich bisher nicht zu reden oder du möchtest dich endlich trauen du selbst zu sein? Dann bist du hier genau richtig! Gemeinsam stellen wir uns sozialen Situationen, die du bisher versuchst zu vermeiden. In der Gruppentherapie können wir praktische Expositionen mit Gleichaltrigen nach entsprechendem Hygienekonzept durchführen, die in der Einzeltherapie so nicht möglich sind (bspw.: vor der Gruppe reden, jemanden ansprechen, im „Unterricht“ melden, underdressed in der Gruppe mit Gleichaltrigen usw. auftreten). Die Situationen, die zu meistern sind werden gemeinsam mit der Gruppe festgelegt. Darüber hinaus geht es in der Gruppe auch darum, über Interventionen bei depressiven Stimmungen gemeinsam zu sprechen, Skills und positive Aktivitäten heraus zu arbeiten.

DBT-Gruppe: Skillstraining für Jugendliche (Dialektisch Behaviorale Therapie für Jugendliche)

Wann: geplant dienstags 16.15-17.55 Uhr, derzeit Warteliste

Zielgruppe: ab 14+ Jahren. Die allgemeine Skillsgruppe ist für Patienten geeignet, die an Schwierigkeiten im Umgang mit Emotionen leiden und daher zu selbstschädigenden Verhaltensweisen (wie Fasten, Selbstverausgabung, Erbrechen, Substanzkonsum, Selbstverletzung) neigen, um ihre Gefühle zu regulieren. Die DBT-Gruppe ist eine halb-offene Gruppe, d.h. der Einstieg ist im Verlauf jeweils zu Modulbeginn nach Rücksprache mit mir möglich. Inhalte: Module des Skillsmanuals gemäß der DBT-Therapie mit Schwerpunkt auf dem Modul der Emotionsregulation. Ablauf der Module: Achtsamkeit, Stresstoleranz, Achtsamkeit, Umgang mit Gefühlen, Achtsamkeit, soziale Fertigkeiten, Achtsamkeit, Selbstwert.

Alle Gruppentherapien können nur stattfinden bei einer Mindestteilnehmerzahl von 3 Teilnehmer*innen. Ab sofort können Sie sich auf die Warteliste setzen lassen. Laufende Gruppentherapien mit bestehendem Hygienekonzept finden nur statt, wenn dies nach gültiger Corona-Verordnung gestattet ist. Weitere Regelungen hierzu finden Sie stets aktualisiert unter CORONA.

Ein zusätzliches Behandlungsangebot für die Behandlung bei schweren Erkrankungen ist in meiner Praxis die Verordnung begleitender Soziotherapie und die jeweilige Kooperation mit Soziotherapeuten sowie die Anbindung an gemeindepsychiatrischen Versorgungsstrukturen in Mannheim (jeweils ab 18 Jahren). Außerhalb einer psychotherapeutischen Behandlung können auch als individueller Gesundheitsleistung (IGeL) neu normierte Intelligenzdiagnostikverfahren durchgeführt werden (WISC-V, WPPSI-IV).

Grenzen meiner ambulanten psychotherapeutischen Behandlung entstehen bei akut suizidalen und drogenabhängigen Jugendlichen. Ebenso behandele ich keine Teilleistungsstörungen wie Lese-Rechtschreibstörungen oder Rechenstörungen. Auch Diagnostik und Therapie von Teilleistungsstörungen sowie tiefgreifende Entwicklungsstörungen verweise ich an Kollegen, z.B. an Sozial-Pädiatrische-Zentren oder an sozial-psychiatrische Praxen. Kinder- und Jugendliche mit tiefgreifender Entwicklungsstörung werden in meiner psychotherapeutischen Praxis nur mit einer komorbiden Störung behandelt.

girl-206144

Psychotherapeutische Praxis
für Kinder und Jugendliche Niklas Menke
Bellenstr. 58 – 68163 Mannheim-Lindenhof
Fon: +49 621 42 944 658 – Fax: +49 621 832 506 94
Web: https://www.kjp-menke.de
© Niklas Menke 2020